Beschluss: Revival der Fördermitgliedschaft

 

Seit Jahren schon arbeitet der Alumni Club punktuell mit Unternehmen wie gemba.austria und Organisationen wie Teach For Austria zusammen. Bislang kamen diese Übereinkünfte jedoch eher zufällig zustande, bestanden nur formlos und sind organisch gewachsen. Das ändert sich 2022.


Konkret ist geplant, dass wir künftig gezielter Kooperationen mit Partner*innen aus Wissenschaft und Wirtschaft eingehen. Daher hat der Vorstand im Februar entschieden, die Fördermitgliedschaft für Unternehmen, welche zwischen 2016 und 2018 angeboten wurde, mit einigen Anpassungen neu einzuführen. In den Statuten sind "Unterstützende Mitglieder" (§4, Pkt. 3) - zu welchen auch Mitarbeiter*innen der FH OÖ zählen - vorgesehen.

Die unterstützenden Mitglieder haben zwar kein aktives oder passives Wahlrecht. Sie profitieren jedoch von verschiedenen Vorzügen, wobei wir zwischen natürlichen und juristischen Personen unterscheiden. Natürliche Personen, sprich die Mitarbeiter*innen der FH OÖ, sind - abgesehen von der zuvor genannten Ausnahme - den ordentlichen Mitgliedern gleichgestellt, zahlen dafür jedoch keinen Mitgliedsbeitrag.

Für alle juristischen Personen, sprich Unternehmen, Organisationen usw., gilt dies nicht. Auch ist es ihnen nicht möglich, sich online über unser Mitgliederportal registrieren. Wenn Unternehmen Interesse daran haben, eine Fördermitgliedschaft abzuschließen, erfolgt dies über ein eigenes Beitrittsformular, auf welchem sämtliche Bedingungen und Vorteile festgehalten sind. Eine Übersicht ist am Beitragende zu finden.

Was bringt die Einführung der Fördermitgliedschaft?
 

Unternehmen zahlen jährlich 600 EUR für eine Fördermitgliedschaft bei uns. Sie erwerben damit Anspruch auf viele garantierte Leistungen (rot) sowie ein paar optionale Leistungen (dunkelgrau), die je nach Abstimmung mit bzw. nach Ermessen erbracht werden. Ein Ziel dieser Maßnahme ist es, eine weitere Erlösquelle zu erschließen. Damit stellen wir sicher, dass wir unsere Leistungen weiterhin in gewohnter Qualität erbringen, unser Angebot laufend ausbauen - und den Mitgliedsbeitrag trotzdem so niedrig wie möglich halten können. Als Mitglied profitierst du jedoch noch in vielerlei anderer Hinsicht von diesen Kooperationen:

Zum einen ist es für Unternehmen künftig leichter, mit dir in Kontakt zu treten. Sowohl in der Club Lounge als auch über LinkedIn haben sie ab April die Möglichkeit, sich mir dir zu vernetzen. Zum anderen gibt es künftig mehr Gelegenheiten für unsere Partner*innen, sich dir als Arbeitgeber*in zu präsentieren - entweder in Form eines vergünstigen Career Zone-Profils, im Rahmen von (Online-)Events wie Vorträgen und Betriebsbesichtigungen oder durch die Gestaltung von Gastbeiträgen für den Newsletter.

Das Beste daran ist jedoch: Du bestimmst, ob und wie schnell dein berufliches Netzwerk wächst. Die Sichtbarkeit deiner beruflichen Kontaktdaten für andere Mitglieder in der Club Lounge jederzeit widerrufen, uninteressante Anfragen via LinkedIn einfach ablehnen. Darüber hinaus sind Personalvermittlungsunternehmen explizit von einer Fördermitgliedschaft ausgeschlossen. Dadurch stellen wir sicher, dass du immer einen direkten Draht zu Unternehmen erhältst und sich die Jobangebote, welche an dich herangetragen werden, in einem vertretbaren Maß bewegen.


ÜBERSICHT: LEISTUNGEN FÜR UNSERE FÖRDERMITGLIEDER